Baumpflanzaktion der SCSI-Jugend

 

Auf dem Weg von Iserlohn an den Sorpesee sind die Schäden im Wald durch Trockenheit und Borkenkäfer unübersehbar. Große Waldflächen sind verschwunden, die entstandenen Freiflächen sind karg und trostlos. Auch der an das Gelände des Segelclubs Sorpesee Iserlohn angrenzende Wald musste in diesem Jahr weitgehend abgeholzt werden.  Das hat die Jugendlichen des SCSI animiert aktiv zu werden. Die Idee,  sich für die Wiederaufforstung des Waldes zu engagieren wurde im Frühjahr geboren. Unterstützung fanden die jungen Segler mit Bundesförster Jürgen Pesch im eigenen Verein. 

Da für die Pflege der Flächen die Sorpesee GmbH zuständig ist, wurde Kontakt zu Martin Levermann, Geschäftsführer der Sorpesee GmbH, aufgenommen. Großer Wiederstand musste nicht überwunden werden. Im Gegenteil, von Martin Levermann wurde das Projekt von Anfang an unterstützt und gemeinsam eine Pflanzaktion im Herbst geplant. Die Sorpesee GmbH stellte 50 Ahornbäume, Wildkirschen und Ebereschen für die Aktion zur Verfügung.  

Anfang November war es soweit und die Jugendlichen tragen sich mit Schaufeln und Hacken bewaffnet am Clubhaus das SCSI. Die Pflanzfläche grenzt direkt an das Vereinsgelände, so dass nach fachlicher Einweisung durch Jürgen Pesch direkt mit der Pflanzung gestartet wurde.

Es wird aber nicht bei der einmaligen Pflanzaktion bleiben. Der SCSI hat Martin Levermann  zugesagt, in den nächsten Jahren die weitere Pflege des Waldstückes zu übernehmen. Ab dem kommenden Frühjahr müssen die jungen Bäume von Gräsern, Ginster und Farn freigehalten werden, damit sie sich ungestört entwickeln können. Die SCSI-Jugend freut sich auf die verantwortungsvolle Aufgabe und ist der Sorpesee GmbH dankbar für die Unterstützung und das entgegengebrachte Vertrauen.

 

 

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31