11. Juni 2017 - SCSI segelt 2018 in der 2. Segel-Bundesliga

Das Team des SCSI hat am Möhnesee die Qualifikation zur Segel-Bundesliga perfekt gemacht!

Als Sieger in der Regionalliga West steigt der SCSI 2018 in die 2. Deutsche Segel-Bundesliga auf.

 

Der NRW-Cup in Leylestad am Ijsselmmer war die erste Regatta der Reginoalliga West. An 3 Tagen gab es 9 Läufe bei "Karibik"-Segelwetter mit Windstärken zwischen 2 bis 5 Beaufort. Neben den Teams aus NRW wie GER 254 Jetpack, traten die Niederländer Wietze Zetsema, Platz 7 der Sailing Champions League 2016, Maarten Jamin, zweifacher niederländischer Meister der Meister, sowie das reine Damenteam She-Sails, Alwin van Daelen und das Team von Peter Wanders des WSV-Giesbeek aktuell 4. der niederländischen Liga an. Völlig erfreulich war die Teilnahme der Junioren-Teams vom WYD, YCM und YWA - alle vom Möhnesee.
Der Kampf um die Plätze 3 bis 9 blieb bis zum letzten Lauf spannend. Bei Punktständen zwischen 32 und 38 Punkten auf den Plätzen 3 bis 9 konnte letztlich Wietze Zetsema den 3. Platz erkämpfen.
Der SCSI mit Rüdiger Margale, Peter und Johannes Bechstein und Georg Robaszkiewicz konnte es bis auf Platz 6 schaffen und somit somit wertvolle Punkt für die Reginalliga West sammeln.

Die 7 Westvereine Segel-Club-Sorpesee-Iserlohn, Segler-Verein Wuppertal, Bocholter-Yacht-Club, Segel-Club Münster, Westfälischer Yachtclub Delecke, Yachtclub Möhnesee und der Yachtclub Westfalia Arnsberg konnten am 10./11. Juni noch mit Ambitionen zum 2. Qualifikationslauf an den Möhnesee fahren. Bei dieser zweiten Regattaserie der Regionalliga West und NRW-Landesmeisterschaft zeigte sich der Möhnesee von seiner besten Seite - tolles Wetter und mittlere Windstärken. Das Team vom WYD hat tolle Arbeit geleistet und so konnte Wettfahrtleiter Felix Ismar 6 Läufe an zwei Tagen starten

Bei den etwas drehenden Winden konnt das SCSI Team mit Rüdiger Margale, Peter und Johannes Bechstein und Ulf Weigt insgesamt 2 Tagessiege für sich verbuchen. Mit den anderen Ergebnissen 4,5,7  erreicht das Team den 3. Platz nach der 2. Segel-Bundesliga Mannschaft mit Matthias Van Holt vom Lohender See und dem Team aus Bocholt.

Auch das weitere Teamboot des SCSI - es wurde erst am 13. Mai "offiziel in Dienst gestellt" - mit Reiner Heinings, Ute Heimann, Linus Bayerl und Lina Bechstein konnt sich in dem starken Feld gut behaupten.

Insgesamt gewinnt der SCSI somit die Wertung der Reginalliga West 2017 und ist somit als Verein 2018 in der 2. Deutschen Segel-Bundesliga startberechtigt.

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30