Regattaberichte

14.5.-16.5.2016: 2. Platz für Stephan Bode beim Nord-Cup der Fighter

Am Stienitzsee in der Nähe von Berlin ersegelt Stephan Bode an Pfingsten den 2. Platz

Bei wechselnden Bedingungen mit Wind von 2-6 Bft. war in einem starken Feld Nerven behalten angesagt.

Durch die unterschiedlichen Bedingungen musste man sich mit schlagartigen Böen und Drehern auseinandersetzten. Für erfolgreiches Segeln war das frühzeitige Erkennen der Dreher wichtig.

Wer das erkannte konnte sich auch mal nach vorne spülen  und zeigen, dass mit allen Teilnehmern zu rechnen ist.

Für den Wettfahrtleiter war es nicht einfach, da er mehrmals das Startschiff verlegen und acuh einmal am Sonntag den Lauf wegen der Winddreher abbrechen musste.

Es war mal wieder eine gut organisierte Veranstaltung mit einem sehr engagierten Verein.

Wer am Donnerstag anreiste wurde mit Hopfengetränken und Leberwurststullen zünftig begrüsst.

Die Vorregatta "Hecht vom Stienitzsee" am Freitag dauerte 3 Stunden und endete mit dem Sieg von Dieter Großberger, 2. Gerd Meier, 3. Stephan Bode. Mitten im REnnen riss bei GErd Meier der Ausreitgurt, was ihn die Führung kostete.  Dieter hatte dieses Malör bemerkt und Gerd solange beigestanden bis dies Situation geklärt war. Dieter, das war ein grossartig sportliches Verhalten !

Der Abend wurde mit gegrillten Forellen, Bratwurst, leckeren Salaten und guter Stimmung an Land beendet. Die üblichen sauerer Apfel und Kümmerling Runden auf den Sieger durften nicht fehlen.

Der Nordcup am Samstag wurde pünktlich gestartet und hatte mit 3 Läufen am Samstag schon ein wenig für Klarheit gesorgt, obwohl noch alles offen war.
(Während sich die DAmenwelt in Berlin beim shoppen umsah)

Das abendliche Essen war mit Königsberger Klopsen, Schweinebraten, Salaten, roter Grütze, Tiramisu (sehr zu empfehlen und auch beim Italiener nicht besser!) absolut gelungen. Der gesellige Teil kam nicht zu kurz (>1:00 Uhr ...), weshalb doch einige am Sonntag ziemlich verkatert aus der Koje kamen und der Start auch wegen des Wetters auf 13:00 Uhr veschoben wurde

Am Sonntag konnte nur ein Lauf bedingt durch die Windbedingungen gesegelt werden. Danach ergab sich dann folgendes Ergebnis:

1. Dieter Grossberger,

2. Stephan Bode

3. Gerd Meier.

Mit einer super Siegerehrung und einem gelungenen Grillabend ging der Sonntag spät zu Ende. Besonders zu erwähnen bleibt der Unterhaltungsteil mit den Sangeseinlagen unseres alten Recken Heiko Zopfs mit Frau Renate, die uns beehrten und diverse Shantys zum Vortrage brachte. Die diverssen Runden werden wir nicht vergessen, Es ging wohl auch wieder bis spät in die Nacht.

Am Montag wurde dann in aller Ruhe abgebaut. Dank des routinierten Umgangs von Alex und Knuth mit der Seilwinde ging das Slippen schnell und reibungslos vonstatten, sodass um die Mittagszeit alle beretis fast eingepackt hatten.

Mein Fazit: Von der Anreise (1,5h Stau un Hannover ...) sollte man sich nicht abschrecken lassen; denn das Wochenende war absolut gelungen und ich werde auf jeden Fall wieder zum Stienitzsee fahren.

Stinitzsee - ein gelungenes Pfingstwochenende !

 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Ergebnis-Nordcup-2016.pdf)Ergebnis-Nordcup-2016.pdf[ ]113 kB