Juli / Aug. 2019 - Finn-Tourist auf Bayern-Tour

Tegernsee und Rottachsee vom 25.07 – 05.08.2019

Den Tegernsee zu besuchen hatte ich im Gegensatz zu den anderen bayerischen Seen viele Jahre ausgeklammert – aus welchen Gründen auch immer. Alfons Schrage z.B. war
dagegen ein häufiger Teilnehmer an den Finn-Regatten auf dem Tegernsee.
Meine Anreise zum Tegernsee verlief auf Grund vieler Staus zu einer nervigen Angelegenheit Doch die Voralpenlandschaft des Tegernsees, der Bad Wiesseer Yachtclub mit einem großen

und gepflegten Clubgelände für Jollen und Kats, sollte mich für die Mühen der Anreise vollends entschädigen. Auch das Umfeld des Tegernsees ist einer näheren Erkundung wert.

Ein Muss ist z.B. der Besuch des Herzoglichen Brauhausstüberl in der Ortschaft Tegernsee, das im historischen Gewölbe mit bayerischen Schmankerln aufwartet. Der große Biergarten
vor dem Gebäude ist auf Grund vieler Sitzreihen und damit verbundenem Kauderwelsch
eher zu vermeiden. Der markante Wallberg im Süden des Sees gelegen ist in Anbetracht
guter Thermik ein Eldorado der Gleitschirmflieger. Zur Finn-Regatta am Wochenende hatte 19 Finns gemeldet, darunter 2 Südtiroler und1 Tscheche.

Trotz der unsicheren Windprognosen kamen 4 Wettfahrten bei Windstärken um 2 – 3 Bft. zustande. Mit den Plätzen 9,8,3,5 kam ich in der Gesamtwertung auf den 7. Platz,. Gewinner der Regatta wurde verdient Kalle Erich vor den Lokalmatadoren Peter Raderschadt und Walter Mai.

 

Den Aufenthalt in Bad Wiessee nutze ich auch zum Radln und einer ganztägigen Bergtour: Ausgangspunkt war die Bergstation der Wallbergkabinenbahn. Der spätere Abstieg ins Rottachtal (bei Rottach-Egern) entwickelte sich zu einem mühsamen und rutschigen Unterfangen. Es hatte nämlich 2 Tage vorher ergiebig geregnet.

Zum letzen Regatta-Wochenende reiste ich dann quer durchs Allgäu zum mir bekannten
Allgäuer Rottachsee, bei Kempten gelegen.

   

Kurz nach der Ankunft erwische mich dort ein Wolkenbruch mit Blitz, Donner und Hagel .Am späten Nachmittag hörte es schließlich auf zu regnen und ich konnte mein Finn für die Wochenendregatta startklar machen. Auch hier waren unsichere Windverhältnisse mit Gewitter prognostiziert. 25 Teilnehmer, darunter 2 Schweitzer, hatten zur Regatta gemeldet.. In der
1. Wettfahrt wurden wir von starken Böen um 5 Bft. überrascht. Leider hatte das Finnfeld einen Gesamtrückruf wegen Frühstarts , der jedoch von den meisten übersehen wurde, so dass erst beim Vorwindkurs die Lage erkannt wurde. Der Neustart und die darauf folgende
2. Wettfahrt ging dann aber problemlos über die Bühne, wenn auch die unter Land liegende Luvboje und Ablauftonne einiges Kopfzerbrechen und Verschiebungen im Regattafeld verursachte. .Platz 8 und 5 sollten meine Ausbeute sein.. Am Sonntag spiegelblanker See und erst zum Mittag setzte schwacher Wind ein, der weitere Wettfahrten nicht mehr zuließ.
Mein Gesamtergebnis: 7 Platz. Gewinner des Meckatzer Finn-Cups wurde wieder einmal
diesjähriger Dauersieger Kalle Erich vor dem Schweitzer Hans Fatzer und Axel Rimmele
vom Bodensee.

Der Veranstalter, die Segel und Surfgemeinschaft Rottachsee e.V. ist ein kleiner rühriger
Segelclub, der sich größte Mühe gab uns Finn-Segler mit Weißwurst- und Spanferkelessen
dank des Einsatzes hilfsbereiter Clubmitglieder zu verwöhnen,. Auch zur Preisverteilung
konnten sich alle Teilnehmer gesponserte Erinnerungspreise (T-Shirsts, Handtücher Alutrinkflaschen, Meckatzer-Biersets u.a.) in Empfang nehmen. Mein Kompliment an den Veranstalter!! Ein gutes Argument, im kommenden Jahr – falls möglich .- wieder teilzunehmen..

Gerd Hübner
Finn GER 162

Ergebnisliste Bayern-Cup
http://www.raceoffice.org/data/2155195915.pdf?changed=2019-07-28%2017:19:20

Ergebnislsite Meckatzer Finn-Cup Rottachsee
http://www.raceoffice.org/data/4295342080.pdf?changed=2019-08-04%2021:03:02

 

Kalender