Regattaberichte

05.05. -06.05.2018 Einhand Dümmer – Westmeisterschaft 2018

Blick vom Clubhaus a

Zur Westmeisterschaft am ersten Maiwochenende präsentierte sich der Dümmer bei schönstem Wetter.

Neben den Klassen Contender und Europe starteten Gerd Hübner und ich bei den Finn Dinghy mit 26 Booten. Wind gab es aus Osten mit nicht unerheblichen Drehern. Samstags wurden drei Wettfahrten bei 2 - 4 Bft. Up and Down gesegelt. Teilweise war das Pumpen freigegeben. Sonntags, bei einer Windstärke weniger - dafür aber mit Windlöcher - wurde eine Wettfahrt als Dreieck gesegelt.

In den ersten drei Wettfahrten belegte Gerd die Plätze 20, 4 und 14. Ich kam etwas besser zurecht und fuhr die Plätze 17, 2 und 5 ein. (Im zweiten Lauf gelang es mir als Erster ums Luvfaß zu fahren, steuerte dann aber die falsche Ablauftonne –ex Zieltonne- an und verlor drei Boote.) Damit lag ich im Zwischenergebnis auf Platz 5 mit nur 3 Punkten Abstand zum Zweiten.
Mit ansteigender Lernkurve könnte da doch noch etwas gehen ….. An ein Rankommen an den dominierenden Rainer Haaks mit den Plätzen 1, 1 und 3 war allerdings nicht zu denken.

schoene Steganlage a

Aber wie gesagt, am Sonntag gab es auch Windlöcher!
Ich war drin!
Rainer Haaks auch!
Gerd nicht!
Der fuhr im letztem Lauf noch auf einen guten 6. Platz und wurde insgesamt 11. Rainer rettetet mit Platz 14 noch gerade seinen Gesamtsieg. Ich kam einen Platz hinter ihm ins Ziel und wurde insgesamt 7.

Resümee: Es hat Spaß gemacht, Ergebnis im ersten Drittel ist immer gut, Schiff fährt schnell – auch in Windlöscher, Steuermann hat noch Potential.

Detlef Schweitzer
Finn GER 902

Kalender