Blaues Band der Sorpe am Samstag, den 29.08.2020 und die 4 h Regatta am 19.09.2020

Unter Beachtung der geltenden Corona-Vorschriften ist mittlerweile auch die Austragung von Regatten wieder möglich. So hat der Segel-Club-Sorpesee-Iserlohn in den letzten Wochen zwei Veranstaltungen durchgeführt.

Am Samstag, den 29.08.2020 wurde das Blaue Band der Sorpe 2020 ausgetragen. Ausrichter war in diesem Jahr der Segel-Club-Sorpesee-Iserlohn.

Das Blaue Band ist eine Yardstick-Regatta, bei der Boote unterschiedlicher Klassen gegeneinander antreten. Jeder Bootsklasse wird dabei eine sogenannte Yardstickzahl zugeordnet, die die Leistungsfähigkeit des Bootes widerspiegelt. Bei der Regatta wird dann für alle Teilnehmer die gesegelte Zeit gemessen und mit der Yardstickzahl nach einer festgelegten Formel umgerechnet. Dabei gilt, je schneller das Boot, desto kleiner die Yardstickzahl der Bootsklasse.

Aufgrund der Formates der Regatta können regelmäßig viele verschiedene Bootsklassen an den Start gehen. In diesem Jahr waren es 22 Boote, in 14 verschiedenen Klassen.

Bei Windstärke 3 bis 4 aus Südwest konnte die Regattaleitung 3 Wettfahrten ansetzen. Wegen der zahlreichen und sehr unterschiedlichen Bootsklassen zog sich das Regattafeld während der Wettfahrten sehr stark auseinander. Trotzdem konnten alle drei Läufe wie geplant durchgeführt werden.

Gewinner des Blauen Bandes der Sorpe war schließlich Frank Bärwind vom Segel-Club-Sorpesee-Iserlohn mit seiner Sprinta Sport. Detlef Schweizer errang mit seinem Finn den zweiten Platz, Andreas Kemper mit seinem H-Boot kam auf Platz drei in das Ziel. Beide Segler kommen ebenfalls aus dem Segel-Club-Sorpesee-Iserlohn.

14 Tage später, am Samstag, 12.09.2020 fand die traditionelle 4-Stunden-Regatta statt. Auch dieser Wettbewerb wird immer als Yard-Stick-Regatta bestritten, was zur Meldung von insgesamt 25 Booten führte. Guter Wind mit 3 bis 4 Windstärken aus Südwest erlaubten einen langestrecken Kurs über die Sorpe. Diesen galt es innerhalb der vorgegebenen 4 Stunden so oft wie möglich zu umrunden. Am erfolgreichsten war dabei Reiner Heinings mit seiner OK-Jolle vom Segel-Club-Sorpesee-Iserlohn. Gefolgt von Deltlef Schweizer im Finn auf Platz 2 und Frank Bärwind mit seiner Sprinta-Sport. Beide ebenfalls vom SCSI.

Wegen der coronabedingten Hygieneauflagen konnten für beide Regatten leider keine gemeinsamen Siegerehrungen durchgeführt werden. Die Zahl der Segler überstieg die zur Verfügung stehenden Flächenangebote deutlich. Für die 4-Stunden-Regatta organisierte die Regattaleitung eine Online-Siegerehrung via Skype, die von den Teilnehmern sehr positiv angenommen wurde.

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31